News / Aktuelles

2021

Hilfe für Hochwasseropfer

Um den betroffenen Menschen zu helfen hat der VdW Rheinland Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) eine Spendenaktion auf der Plattform betterplace.org eingerichtet.
Der GdW hat zudem seine Mitglieder aufgerufen hat sich ebenfalls zu beteiligen.

Zusammen sind wir stärker!

Natürlich unterstützen auch wir die Spendenaktion. Unser aller Mitgefühl gilt den Opfern der Hochwasserkatastrophe.


Falls Sie auch etwas spenden möchten, können Sie dies unter dem folgenden Link machen.
Wir danken Ihnen bereits jetzt für Ihre Spende.

SPENDEN SIE JETZT


Die bisher eingegangen Spenden werden direkt auf der Spendenplattform in Echtzeit angezeigt.

Zusätzlich hat der VdW eine Sonderseite mit weiterführenden Informationen eingerichtet. Diese erreichen Sie unter:
https://share.vdw-rw.de/hochwasserkatastrophe


Vielen Dank

Ihre WOGE Kiel

Wir sind wieder für Sie da!

Geschäftsstelle und Citybüro Flensburg ab 1. Juli 2021 wieder geöffnet!


Die WOGE hat sich angesichts der aktuellen positiven Entwicklung der Inzidenzwerte dazu entschieden, die Geschäftsstelle sowie das Citybüro Flensburg wieder für den Publikumsverkehr zu öffnen.

Die folgenden Regelungen sind bitte beim Betreten unserer Geschäftsstelle von jedem einzuhalten:

  1. Bitte tragen Sie einen Nasen-Mund-Schutz.
  2. Bitte halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein.
  3. Bitte schütteln Sie niemanden die Hände.
  4. Bitte nehmen Sie anderen gegenüber Rücksicht.

Sie können uns aber auch weiterhin gerne telefonisch, per Mail oder über das neue WOGE-Portal bzw. über die WOGE-APP kontaktieren.

Mitgliederversammlung 2021

Leider kann aber auch in diesem Jahr die Mitgliederversammlung Corona-bedingt nicht satzungsgemäß bis zum 30.06. durchgeführt werden. Wir sind aber in der finalen Planung und hoffen, dass wir die Mitgliederversammlung nach den Sommerferien durchführen können. Wir bitten insofern um Ihr Verständnis, dass der Rahmen, in dem unsere diesjährige Mitgliederversammlung stattfindet, erneut ein anderer sein wird.

Nach jetzigem Sachstand werden ausschließlich die notwendigen Regularien der Satzung und zu fassende Beschlüsse im Vordergrund stehen.

Wir hoffen, dass wir Sie im Jahre 2022 wieder im gewohnten Rahmen als Präsenzveranstaltung empfangen können!

Gästewohnungen bleiben geschlossen

Unsere Gästewohnungen bleiben aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus (Sars-CoV-2) ab sofort bis vorerst zum 31.10.2021 geschlossen.

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung, die uns nicht leichtgefallen ist.

Bitte bleiben Sie gesund!

Corona-Hilfe – weltweit und vor Ort

Kiel: Wie aus alter Kleidung etwas Gutes entstehen kann, zeigten am Dienstag, den 08.06.2021, fünf Kieler Wohnungsbaugenossenschaften. Zum elften Mal in Folge spendeten die Unternehmen die Erlöse aus ihren jährlichen Altkleidersammlungen an lokal und international tätige, karitative Initiativen.

Diese Spendensammlung hat Tradition: Bereits das elfte Jahr in Folge spendeten die fünf Kieler Wohnungsbaugenossenschaften Baugenossenschaft »HANSA« eG, Baugenossenschaft Mittelholstein eG, Wankendorfer Baugenossenschaft für Schleswig-Holstein eG, WOGE Wohnungs-Genossenschaft Kiel eG und Wohnungsbaugenossenschaft Kiel-Ost eG ihre Einnahmen aus Altkleidersammlungen an karitative Institutionen und Initiativen. So sind seit dem Start der Aktion 170.400 Euro an Spendengeldern zusammengekommen, die neben Projekten zur Verbesserung von Wohn- und Lebensbedingungen in Entwicklungsländern schwerpunktmäßig lokalen Einrichtungen und Initiativen zugutekamen. „Das Geld soll in diesen Zeiten insbesondere Menschen unterstützen, die von der Corona-Pandemie besonders hart getroffen wurden“, so die Vorstände der Wohnungsbaugenossenschaften zur diesjährigen Verwendung der Spendengelder. Obwohl die reinen Einnahmen durch die Altkleidersammlungen seit dem letzten Jahr deutlich zurückgegangen waren, kamen durch Zuschüsse der einzelnen Genossenschaften dieses Mal 19.000 Euro an Spendengeldern zusammen – der höchste Betrag seit Beginn der Aktion.

Die Gelder der Spendenaktion gingen in diesem Jahr an folgende vier Empfänger:

  • Kieler Initiative gegen Kinderarmut, inka e.V. Der Verein fördert insbesondere musische und sportliche Begabungen von Kindern aus prekären finanziellen Verhältnissen mit dem Ziel, zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung beizutragen.
  • Projekt „TinyHouse“ der stadt.mission.mensch Kiel Mit dem TinyHouse-Projekt der Stadtmission soll eine Übergangswohnmöglichkeit für zwei Frauen geschaffen werden, mit dem Ziel, dass dort eine solidarische Wohnpartnerschaft in der Gemeinschaft eines Stadtteils entsteht.
  • Tafel Kiel e.V. Die Tafel Kiel sammelt nicht mehr verkäufliche Lebensmittel bei Handelsketten, Supermärkten und Bäckereien ein, sortiert die Waren und verteilt sie an Bedürftige.
  • DESWOS Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V. Der Verein fördert schwerpunktmäßig in Asien, Afrika und Südamerika Projekte zu Verbesserungen der wohnlichen und hygienischen Verhältnisse sowie arbeitsschaffenden und einkommensbildenden Maßnahmen. Das Spendengeld soll für den Bau eines Gesundheitszentrums im nepalesischen Bergdorf Gope eingesetzt werden.


Auf dem Gelände der Kieler Hans-Christian-Andersen-Schule, in der auch Projekte des inka e.V. durchgeführt werden, nahmen die Vertrete-rinnen und Vertreter der vier Initiativen symbolisch den Spendenbetrag entgegen

Wir trauern um Gunnar Wohlfahrt

Die WOGE Wohnungs-Genossenschaft Kiel eG trauert um

Gunnar Wohlfahrt
1957 - 2021

Von 2007 bis zu seinem plötzlichen Ableben war er als stellvertretender Vorsitzender festes Mitglied im Aufsichtsrat der WOGE.

Gunnar Wohlfahrt hat die Geschicke der WOGE als Mitglied des Aufsichtsrates aktiv begleitet und der Genossenschaft durch seine konstruktiven und auch kritischen Anmerkungen und Hinweise jederzeit treue Dienste geleistet. Zudem hat er das Ehrenamt mit äußerst großer Fach- und Menschenkenntnis gepaart mit einer ausgeprägten Kommunikationsstärke und Sozialkompetenz ausgefüllt.

Wir verlieren mit Gunnar Wohlfahrt ein wertvolles Mitglied unserer Genossenschaft und danken ihm für alles, was er für die WOGE getan hat.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Aufsichtsrat, Vorstand und Mitarbeiter*innen
WOGE Wohnungs-Genossenschaft Kiel eG

IT-Arbeiten am Freitag

IT-Arbeiten

Am kommenden Freitag, den 16.04.2021 führen wir IT-Arbeiten durch. Aus diesem Grund stehen wir Ihnen erst wieder am 19.04.2021 zur Verfügung.
Unser Servicetelefon ist weiterhin für Sie erreichbar!

Wir bitten um Ihr Verständnis.

WO GELERNT WIRD

Am 28. Januar 2021 hat unsere Auszubildende Tessa Jensen die Abschlussprüfung vor der IHK Lübeck zur Immobilienkauffrau mit sehr gutem Erfolg bestanden.
Wir gratulieren Frau Jensen und begrüßen sie ganz herzlich im Kreise unserer MitarbeiterInnen.

Grundsteinlegung Wohnpark Uhlenrader Eck

Grundsteinlegung für das Neubauvorhaben der WOGE Wohnungs-Genossenschaft Kiel eG in Kiel, Uhlenrader Eck

Auch in dieser besonderen Zeit bleibt die WOGE am Ball: In Kiel-Hassee erfolgt am 15.01.2021 für das Neubauprojekt „Wohnpark Uhlenrader Eck“ die Grundsteinlegung. Normalerweise wird die Grundsteinlegung immer in einem größeren Rahmen gefeiert, aber die allseits vorherrschenden Auswirkungen der Pandemie lässt dieses leider nicht zu. Es wird aber davon ausgegangen, dass das Richtfest wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann.

Nach eingehender Prüfung der Bestandswohnungen Neuenrade 11 – 19 und Uhlenkrog 22 – 26 (Baujahr 1931) fiel die Entscheidung, die stark sanierungsbedürftige Bausubstanz zugunsten einer neuen Wohnanlage aufzugeben. Das Neubauprojekt wurde durch das Architekturbüro AX5 entwickelt und durch die neuwerk Architekten + Ingenieure weiter geplant und im Bau betreut. Der notwendig gewordene Rückbau ebnet einem modernen Quartier den Weg, das durch Wohnkomfort und eine ruhige Umgebung mit einer guten Infrastruktur überzeugt.

Die neue Bebauung liegt in fußläufiger Nähe zum weitläufigen Aubrooker Landschaftsgehege, das Fußgängern und Radfahrern zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten bietet. Eine Bushaltestelle sowie die Velouroute 10 in direkter Nähe und eine Zugverbindung ermöglichen die schnelle Anbindung an die Stadt. Der Citti-Park ist in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen. Es befinden sich Ladesäulen für E-Mobile in unmittelbarer Nähe.

Es wird ein Quartier entstehen, in dem alle willkommen sind: Menschen aller Generationen, Lebensformen und Nationen sollen sich hier zuhause fühlen.

Die Eckdaten sprechen für sich: Auf insgesamt rd. 4.400 m² Grundstücksfläche entsteht am grünen Rand von Hassee der „Wohnpark Uhlenrader Eck“.

Die Quartiersbelebung, welche zu den großen Neubauprojekten der WOGE in Kiel-Hassee zählt, hat natürlich seinen Preis: Durch die erhebliche Baukostensteigerung führte die erste Ausschreibung dieses Projektes zu überhöhten Werten. Die Konsequenz war eine Neuausschreibung der Maßnahme und Verschieben des Baubeginns.

Bis zur geplanten Fertigstellung im nächsten Jahr werden an den Standorten der Häuser Neuenrade 11 - 19 und Uhlenkrog 24 - 26 unter Leitung des Architektenbüros neuwerk insgesamt 46 barrierearme und 16 barrierefreie energieeffiziente Wohnungen entstehen. Darüber hinaus ist die Errichtung von begrünten Außenanlagen mit Aufenthaltsqualität sowie von 19 Pkw-Abstellplätzen geplant.

Ein solches Bauprojekt hat natürlich auch seinen Preis. In diesem Bauvorhaben sind es rund 15,2 Mio. €, welches nicht zuletzt auch für Beschäftigung im regionalen Baugewerbe und Handwerk sorgen werden. Als Wohnungsgenossenschaft sehen wir uns in der Verantwortung, Wohnraum für alle Bevölkerungs- und Einkommensgruppen anzubieten und so wird für die 62 Wohnungen der WOGE auch ein erheblicher Teil mit Mitteln der sozialen Wohnraumförderung des Landes Schleswig-Holstein gefördert (rd. 4,9 Mio. €).

Es werden zudem freie Kapitalmarktmittel in Höhe von 7,8 Mio. € eingesetzt. Außerdem fließen 2,5 T€ aus Eigenmitteln der Genossenschaft in das Projekt.

Das Neubauprojekt überzeugt durch hochwertige Bauweise und einen zeitgemäßen Ausstattungsstandard. Die Wohnungen sind zugleich modern und funktional. Aufzüge sorgen für die komfortable Erreichbarkeit aller Etagen; Videosprechanlagen gewährleisten mehr Sicherheit und Automatikhauseingangstüren unterstützen die Barrierearmut in der Wohnanlage.

Die praktischen Grundrisse der lichtdurchfluteten 2- bis 4-Zimmerwohnungen bieten Wohnflächen von 48 bis 119 m². Alle Wohnungen verfügen u.a. über Einbauküchen und großzügige Balkone in Südausrichtung und Innenhoflage. Ein Fassadenmix aus Verblendsteinen und hellem Putz prägt die moderne Architektur.

Für öffentlich geförderte Wohnungen werden die Nutzungsgebühren bei 5,95 € bis 6,10 EUR / m2 (1. Förderweg) und 8,00 EUR / m2 (2. Förderweg) liegen sowie für die freifinanzierten Wohnungen bei durchschnittlich ca. 11,25 € / m2 zzgl. Nebenkosten (Betriebs- und Heizkosten) ca. 2,50 EUR / m2. Die Förderquote liegt bei 42 %.

Die Wohnungen werden voraussichtlich in der Neuenrade im Herbst 2022 und im Uhlenkrog im Winter 2022 / 2023 an die neuen Nutzer*innen übergeben.

WO GEFÖRDERT WIRD

Die WOGE hat seit Januar 2017 einen Mitgliederfonds für Nachbarschaftsprojekte eingerichtet.

Mit dem Mitgliederfonds hat die WOGE ein Instrument geschaffen, um Projekte zu fördern, die der Gemeinschaft zugutekommen. Es wird jährlich ein Betrag in Höhe von 15.000 € zur Verfügung gestellt.

Gefördert werden Projekte oder Maßnahmen bis zu einem Höchstbetrag von jeweils 1.500 €. Der Geldbetrag kann zum Beispiel für die Einrichtung von Grillplätzen, für die Aufwertung der Außenanlagen oder z. B. für Ausflüge und Malkurse genutzt werden, um nur ein paar Möglichkeiten zu nennen.

Wenn auch Sie, als in den Wohnungsbeständen der WOGE lebendes Mitglied, eine Idee haben, worin der Mitgliederfonds sinnvoll investiert werden kann, dann stellen Sie doch einfach einen Antrag. Über diesen Antrag entscheidet dann der Vergabeausschuss, der aus fünf Mitgliedern der WOGE besteht.
Einmal im Quartal tagt der Ausschuss, der von unserer Wohn- und Sozialmanagerin, Susanne Neuhausen, Tel-Nr. 0431 / 570 67-34, geleitet wird.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!

Geschäftsstelle + Citybüro Flensburg bleiben geschlossen!

Die WOGE hat sich angesichts der aktuellen, durch den SARS-CoV-2-Virus (Corona) bedingten Gesundheitskrise zu weiteren verschärften Maßnahmen zur Sicherung des Geschäftsbetriebs verständigt.

Ab sofort bleibt die Geschäftsstelle in der Gerhardstraße 27a in Kiel sowie das Citybüro in Flensburg für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für Mitglieder sowie Kundinnen und Kunden bleibt die WOGE innerhalb der Servicezeiten

montags 7:30 Uhr – 16:30 Uhr
dienstags bis donnerstags 7:30 Uhr – 16:00 Uhr
freitags 7:30 Uhr – 13:00 Uhr

telefonisch, per Mail oder über das neue WOGE-Portal bzw. über die WOGE-APP weiterhin erreichbar.

Aufgrund des starken Anstiegs von Mängelanzeigen und Hinweisen zur Einhaltung der Ordnung in Ihrer Wohnanlage müssen wir unseren Service ab sofort einschränken.
Bis auf Weiteres können nur akute Havarieaufträge und die Bearbeitung von Notfällen in einem eingeschränkten Umfang erfolgen.

Havarie:

  • Rohrbruch
  • Gasgeruch in der Wohnung, Verpuffung an Gasthermen und Gasheizungen
  • Elektrische Brände (Feuerwehr), schmorende Steckdosen und Schalter
  • Gesamte Wohnung ohne Strom (Sicherungen jedoch alle in Ordnung)
  • Komplettausfall Treppenhausbeleuchtung
  • Schließzylinder defekt – kein Zugang zur Wohnung
  • Balkontür und Fenster schließen nicht
  • Ausfall der Heizungsanlage (nicht bei einzelnen Heizkörpern)
  • Verstopfung des WC´s
  • Fernheizung Rohrsystem oder Heizkörper geplatzt – stark undichter Heizkörper

Wir danken für Ihr Verständnis.

Nach wie vor können schriftliche Anliegen wie gewohnt an die WOGE gerichtet an werden.

Wir trauern um Elly Kolossa

Die WOGE Wohnungs-Genossenschaft Kiel eG trauert um

Elly Kolossa
1936 - 2020

Am 26.12.2020 ist unser Ehrenmitglied Elly Kollossa leider verstorben.

Über 44 Jahre lang war Elly Kolossa Mitglied unserer Genossenschaft. Von 1998 bis 2007 war sie ehrenamtlich im Aufsichtsrat der WOGE tätig, davon acht Jahre als Aufsichtsratsvorsitzende.

Elly Kolossa hat die Geschicke der WOGE als Vorsitzende des Aufsichtsrates aktiv begleitet und der Genossenschaft durch ihre konstruktiven Anmerkungen und Hinweise jederzeit treue Dienste geleistet. Zudem hat sie das Ehrenamt mit äußerst großer Sach- und Menschenkenntnis gepaart mit einer ausgeprägten Kommunikationsstärke ausgefüllt...

> Ehrenmitglieder